Shopping Cart

keine Produkte im Warenkorb

Einführung in den nepalesischen Schamanismus

30,00 225,00 

26.06.2024

Das nepalesische Schamanentum kann auf eine über 75.000 jährige Geschichte zurückblicken. In Nepal ist das einzigartige Urwissen um die schamanische Praxis und Hilfe bis heute erhalten geblieben, hier praktizieren auch heute noch zahlreiche Schamanen in ungebrochener Tradition. Mit der westlichen Medizin hat sich eine Art Arbeitsteilung entwickelt.

Das nepalesische Schamanentum kann auf eine über 75.000 jährige Geschichte zurückblicken. In Nepal ist das einzigartige Urwissen um die schamanische Praxis und Hilfe bis heute erhalten geblieben, hier praktizieren auch heute noch zahlreiche Schamanen in ungebrochener Tradition. Mit der westlichen Medizin hat sich eine Art Arbeitsteilung entwickelt. Noch vor zwanzig Jahren lag in Nepal die komplette medizinische Versorgung bei den Schamanen, denn damals gab es dort nur zwei Krankenhäuser in der Hauptstadt Kathmandu. Heute gibt es rund 200 Kliniken – in den ländlichen Gebieten des Himalaya werden jedoch immer noch bis zu 90 Prozent aller Kranken von Schamanen behandelt.

Das Nepali-Wort für Schamane ist Jhankri (oder Jhakri). Der Jhankri fühlt sich mit Geistern der jenseitigen Welt in Verbindung stehend, von denen er durch Trance und einem veränderten Bewusstseinszustand Botschaften empfängt.
Gesundheitliche, soziale oder ökonomische Schwierigkeiten sind Ausdruck von Unausgewogenheiten zwischen der diesseitigen und Welt und der Anderswelt. Aufgabe des Schamanen ist es, mit den dortigen „spirits“, Ahnengeistern, Schlangengeistern (Nagas) und andere Geister (Bhutas) in Kontakt zu treten, um so eine Klärung herbeizuführen.

In diesem Seminar werden Subin Rai und Dawa Sherpa eine grundlegende Einführung in den nepalesischen Schamanismus, seine Rituale, Denkweisen und Heilkünste geben. Dabei steht traditionell insbesondere die Arbeit mit den Ahnen im Vordergrund.

Das Seminar wird in einem leicht verständlichen Englisch gehalten, fakultativ kann vereinzelt übersetzt werden.

Organisatorisches

Termine

Vortrag
Mittwoch, 26. Juni 2024, 18.00- 20.00 Uhr auch online möglich
Seminar
Donnerstag 27.& Freitag 28. Juni 2024 jeweils von 10.00-17.00 Uhr

Einzelbehandlungen nach Absprache möglich.

Kosten

Vortrag: 30 €
Seminargebühr: 225 € (Phytaro-Schüler:innen: 215 €), inkl. Getränke und Mittagssnack

Dozenten: Subin Rai und Dawa Sherpa

Subin Rai ist Direktor des hamanistic Studies & Research Centre in Kathmandu, Nepal, das von seinem Vater, dem bekannten schamanischen Lehrer Mohan Lal Rai, gegründet wurde. Seit 22 Jahren unterrichtet Subin internationale Studenten in Kathmandu und Europa in traditionellem nepalesischem Schamanismus. Außerdem leitet er Studenten bei schamanischen Praktiken, wie Einweihungen in kraftvollen Orten in der Natur, an. Seit seiner Kindheit ist er in der schamanischen Tradition der Rai verwurzelt, hat aber durch seine jahrelange Arbeit mit Himalaya-Schamanen anderer ethnischen Abstammung, ein tiefes Verständnis auch anderer schamanischer Traditionen erwerben können.

Dawa Sherpa wurde im Jahre 1971 in einem Bergdorf von Ostnepal nahe an der tibetischen Grenze geboren. Seit früher Jugend zeigte sich seine außerordentliche Fähigkeit, mit der Welt der Geister zu in Kontakt zu treten. Der mächtigste Meister-Schamanen seiner Bergregion fand Gefallen an ihm und adoptierte ihn. Schnell wurde er aufgrund seiner angeborenen Begabung zu seinem vortrefflichsten Schüler. Mit dem Tod seines Lehrers und Ziehvaters im Jahre 2005 übernahm Dawa Sherpa die Rolle des Oberhaupts aller Schamanen in seiner Bergregion. Seitdem arbeitet er regelmäßig mit dem Shamanistic Studies & Research Centre aus Kathmandu zusammen. Er ist ein sehr erfahrener und kraftvoller Schamane, der bereits viele Menschen unterstützt hat.

Prof. Dr. Ingo Zimmermann, Dipl. Päd. und promov. Gesundheitswissenschaftler, Psychotherapeut (HPG), Sozialtherapeut (DAGG, DFS), Systemischer Therapeut und Lehrtherapeut (DGSF), Supervisor (DGSv), Lehrsupervisor (IFS, DGSv), Coach und Lehrcoach (DCV), Mediator (DGM). Ausbildungsleiter für systemische Therapie und Beratung in Münster und Rüthen. Beschäftigung mit und Weiterbildung in schamanischen Techniken und Ritualen sowie deren Integration in westliche Beratungsformate seit 15 Jahren.

Ausbildungen im Bereich Ethno-Medizin

Teilnehmer:innen-Typ

Normal, BDH-Mitglieder, Phytaro-Schüler:in

Termine

Vortrag: 26. Juni 2024, Seminar: 27. & 28. Juni 2024

Kontakt

PhytAro - Heilpflanzenschule Dortmund
Gudrun Germann
Im Karrenberg 56
44329 Dortmund
Telefon: 0231/ 88 08 66 13
Fax: 0231 / 88 08 66 15
E-Mail: info@phytaro.de

Bürozeiten

Mo. bis Do. 09.00 – 12.00 Uhr
Mo. und Do. 15.00 – 17.00 Uhr
Freitag 11.00 – 13.00 Uhr

Persönliche Beratungszeiten mit Gudrun Germann

Mo und Do von 15.00-16.00 Uhr und nach Vereinbarung

Rückfragen?

Datenschutz: detaillierte Informationen zum Umgang mit personenbezogenen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Kontakt

PhytAro - Heilpflanzenschule Dortmund
Gudrun Germann
Im Karrenberg 56
44329 Dortmund
Telefon: 0231/ 88 08 66 13
Fax: 0231 / 88 08 66 15
E-Mail: info@phytaro.de

Bürozeiten

Mo. bis Do. 09.00 – 12.00 Uhr
Mo. und Do. 15.00 – 17.00 Uhr
Freitag 11.00 – 13.00 Uhr

Persönliche Beratungszeiten mit Gudrun Germann

Mo und Do von 15.00-16.00 Uhr und nach Vereinbarung

Schreiben Sie uns:

Datenschutz: detaillierte Informationen zum Umgang mit personenbezogenen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung